Karlsruhe

Karlsruhe

Dienstag, 22. August 2017

Critical Mass August

Der letzte Freitag im August naht unerbittlich und somit hier natürlich wieder die Ankündigung zur Critical Mass Karlsruhe. Wie üblich gibt es auch wieder im Internet bei gpsies.com die exakte Route zu finden. Man muss es eigentlich fast nicht mehr explizit erwähnen, aber Treffpunkt ist um 18h am Kronenplatz.

Die Tour für Freitag, den 25. August.

Samstag, 19. August 2017

Bushaltestelle auf dem Radweg

Nachtrag vom 20.8.17: Auf Hinweise von Kommentaren bin ich heute noch einmal vor Ort gewesen und tatsächlich hat sich hier noch einiges verändert, seit ich die Bilder gemacht habe. Womöglich war die Absperrung von Beginn an dafür vorgesehen, den Radverkehr jetzt über den Gehweg zu leiten. Jetzt sind auch entsprechende Linien aufgemalt, kurz nach der Absperrung der Radweg aufgehoben und eben der Fußweg für Radler freigegeben. Ich vermute mal, dass es hier auch von anderer Seite Meldungen gab, dass das keine wirklich glückliche Lösung war. So sieht es jedenfalls deutlich besser aus.
Der Radler scheint sich noch nicht ganz schlüssig, ob ihm das so gefällt und kratzt sich am Kopf. Aber er ist genau auf dem vorgesehenen Weg.
Hier gut zu sehen, dass jetzt der Radweg für ein Stück aufgehoben wurde, dafür die Radumleitung angezeigt wird und der Weg als gemeinsamer Fuß- und Radweg eingerichtet wurde. Immerhin ist in dem Fall doch eine ordentliche Breite gegeben.


Samstag, 12. August 2017

Gefährliche Baustellenumleitung

Zugegebenermaßen habe ich hin und wieder ein bisschen Verständnis oder soll ich eher sagen Mitleid für die Menschen beim Tiefbauamt, die es irgendwie schaffen müssen, halbwegs funktionierende Umleitungen um die vielen Karlsruher Baustellen zu schaffen. In diesem Fall war die Aufgabe vielleicht auch besonders schwer - die Lösung aber - ich suche nach einem weniger dramatischen Wort, aber es fällt mir nichts ein - katastrophal.
Max. 2 Meter Radweg, dann wird es ernst. Nur wenn die von links kommenden Autos Rot haben, kann man halbwegs gefahrlos fahren und muss dann hoffen, dass man durch den gefährlichen Bereich durch ist, bevor die Ampel wieder umschaltet.

Montag, 7. August 2017

Bitte für Radler frei geben!

Ergänzende Bemerkungen auf Anregung (siehe Kommentare!):
Ich war zunächst einfach per se davon ausgegangen, dass dieser Highway für Parkplatzsuchende eine ausgewiesene Einbahnstraße ist. Als dann der Hinweis kam, dass das Schild am anderen Ende eigentlich nur die Einfahrt verbietet, aber nicht automatisch die Weiterfahrt, musste ich doch noch einmal nachschauen und bin heute auf dem Heimweg nochmals dort vorbei. Und tatsächlich es ist eine Einbahnstraße. Vielleicht muss ich doch auch mal die zweite Anregung noch aufnehmen und über die Internetseite der Stadt Karlsruhe anregen, dass man diese Einbahnstraße auch in Gegenrichtung für Radler freigeben könnte. Mal schauen, ob was dabei heraus kommt.

Wenn man bedenkt, dass die Ludwig-Erhard-Allee sowohl stadtein- wie -auswärts zwei fette Spuren für den Autoverkehr bereithält, ist die zusätzliche, parallel geführte Einbahnstraße in Richtung Osten ein ganz schöner Luxus, um bequem die verschiedenen Parkhäuser
zu erreichen - ob man jetzt in einem der Büros arbeitet oder zum Einkaufen geht. Ein weiterer schöner breiter Streifen Asphalt bester Qualität, den normalerweise wir Radler so nicht spendiert bekommen.

Blick Richtung Osten - es wird geboten eine superbreite Fahrbahn mit bestem Asphalt, neben den vorhandenen Parkhäusern natürlich auch noch mit zusätzlichen Parkplätzen.

Mittwoch, 2. August 2017

Die Ritzlerei


Es hat etwas länger gedauert, als gehofft, bis es Neuigkeiten gab zur Nachfolge von ‚Madame Velo’ in der Georg-Friedrich-Straße, aber dafür es jetzt auch gute Nachrichten. Denn es geht tatsächlich weiter, mit neuem Namen zwar, aber an gleicher Stelle, mit ähnlichem Konzept und mit vielen bekannten Gesichtern.
Radgeschäfttechnisch geht in der Georg-Friedrich-Straße die Sonne wieder auf...

Montag, 31. Juli 2017

Mal wieder Glück mit dem Wetter

Das Wetter meint es meist gut mit der CM in Karlsruhe. Auch am Freitag mal wieder, als perfektes Radelwetter 116 Teilnehmer in die Karlsruher Innenstadt lockte. Bei mir hat es leider mal wieder nicht geklappt, aber Christa Walter hat mir folgenden kurzen Bericht geschickt. Außerdem hier auch endlich mal der neue Link zur Internetseite der CM Karlsruhe: www.cm-ka.de.
Der Parking Day ist auch nicht mehr fern. Bild: Christa Walter

Donnerstag, 27. Juli 2017

Nachtrag zu LUSH



Noch ein kleiner Nachtrag mit ein paar zusätzlichen Infos zur LUSH-Kampagne für lebenswertere Städte durch die Förderung des Radverkehrs:
So sieht das Schaufenster während der Aktionswoche aus und im Laden gibt es die Karten mit der Anleitung, um bei der Aktion mitzumachen.
Am Dienstag haben wir den Laden in der Kaiserstraße besucht und kurz besprochen, was wir denn gemeinsam in der Woche noch auf die Beine stellen könnten. Natürlich war das jetzt für uns schon alles sehr kurzfristig und das größte Problem, Leute zu mobilisieren.

Montag, 24. Juli 2017

Kampagne 'Fahrradfreundliche Stadt' in Karlsruhe

Die Firma Lush aus Poole, UK verkauft in ihren Läden 'Fresh Handmade Cosmetics' - und was hat das jetzt mit Fahrrad fahren zu tun? Lush engagiert sich für lebenswertere Städte und arbeitet hier in Deutschland auch mit dem Volksentscheid Fahrrad Berlin zusammen, um eine Kampagne zum Thema 'Stadt im Wandel' im Rahmen von Changing Cities zu starten.
Das ist der zugehörige Hashtag bei Intagram und Twitter. Radfrust soll in Radfreude umgewandelt werden.

Am Freitag ist wieder Critical Mass

Zur anstehenden CM am 28. Juli natürlich hier wieder ein paar Infos im Vorfeld. Treffpunkt ist wie üblich um 18h am Kronenplatz. Nach bisherigen Infos werden es knapp 15 km werden. Es geht Richtung Westen bis zum Rheinhafen raus. Danach über Grünwinkel, die Südwest- und Südstadt zum Hauptbahnhof. Mehr Details können wieder auch online abgerufen werden. Das gibt die Möglichkeit, sich gegebenenfalls auch unterwegs anzuschließen.
Hier der Überblick über die geplante Runde für den Juli.

Mittwoch, 19. Juli 2017

Ampelschaltung vom Feinsten

Wir befinden uns heute im Westen der Stadt, nicht weit vom Westbahnhof, wo die Kriegsstraße am Kühlen Krug über die Alb führt und die Südtangente überquert, um dann in die Zeppelinstraße überzugehen. Ich bin gerade mit dem Fahrrad von der Yorckstraße gekommen und stehe jetzt an der kombinierten Fußgänger- und Radler-Ampel auf der Nordseite der Kreuzung von B10 und Südtangente und will auf die andere Seite und dann weiter Richtung Ziegelstraße.

Das ist mein Hindernisparcour - rechts oben der Startpunkt, um nach 5 Ampeln und 5 Rotphasen am Ende links oben das Ziel zu erreichen.

Donnerstag, 13. Juli 2017

Arbeitskreis Fahrrad Campus am KIT

Von der Existenz des Arbeitskreis Fahrrad Campus hörte ich zum ersten Mal als Mitglieder vor einigen Monaten zur Karlsruher Critical Mass dazu gestoßen sind. Neugierig geworden habe ich mir mal angeschaut, was die Gruppe denn so alles treibt und da im Internet auch einiges gefunden, worüber es sich lohnt zu berichten.

Mittwoch, 12. Juli 2017

Nur ein Link!

Heute Morgen bin ich auf diesen Post von Christine Lehmann aus Stuttgart gestoßen und will diesen hier einfach nur verlinken, da ich ihn für sehr gut und sehr wichtig halte. Es wäre wünschenswert, dass viele Verantwortliche bei Bund, Ländern und Kommunen das auch mal lesen und dann auch ernst nehmen würden. Die Polizei sei hiermit auch herzlich eingeladen, sich den Artikel mal in Ruhe anzuschauen und sich ein paar Gedanken dazu zu machen.

https://dasfahrradblog.blogspot.de/2017/07/die-uneingeschrankte-macht-der-strae.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter#

Als weitere potentielle Adressaten wären vielleicht noch Pseudo-Experten zu nennen, die mal wieder nur Victim Blaming betreiben und erklären, wie wir selbst dafür zu sorgen haben, dass wir sicherer unterwegs sind, wie gerade mal wieder bei der Süddeutschen Zeitung.

Donnerstag, 6. Juli 2017

Radeln in Lausanne

Auf den ersten Blick dachte ich, ich bin noch in Karlsruhe, weil es zunächst nur an Baustellen vorbei ging, aber die doch deutlich 3-dimensionalere Topographie macht dann doch schnell klar, dass man sich nicht in der Rheinebene befindet. Es hat mich nach Lausanne in der Schweiz verschlagen.
Baustellen gab es gerade auch genug in der Stadt. So fühlt man sich als Karlsruher gleich wie zu Hause.

Dienstag, 27. Juni 2017

Sommer CM

Das übliche Prozedere immer zum Ende des Monats: die wichtigsten Infos zur anstehenden CM am kommenden Freitag. Wie üblich ist Treffpunkt am Kronenplatz um 18h. Die Tour geht dieses Mal zum Entenfang raus und wird genau das Richtige für diejenigen, die gerne auf den großen Autotrassen durch die Stadt unterwegs sind. Insgesamt gut 10 km mehrheitlich über Kriegsstraße, Reinhold-Frank-Straße und Kaiserallee. Darunter eine Begegnungsstrecke auf der Kriegsstraße. Details findet ihr wie üblich bei www.gpsies.com.

Die Tour für den Juni mit allen erforderlichen Infos.

Donnerstag, 22. Juni 2017

Nachfolge für Madame Velo?!

Ich war sicher nicht der Einzige, der in den letzten Wochen perplex in der Georg-Friedrich-Straße in der Karlsruher Oststadt feststellen musste, dass plötzlich vor dem Fahrradladen Madame Velo keine Räder mehr standen und die Türen verschlossen waren. Die Zettel im Fenster gaben dann Gewissheit: Madame Velo gibt es nicht mehr!
Gut nachvollziehbar, dass das sicher keine leichte Entscheidung war, den Laden aufzugeben.



Freitag, 16. Juni 2017

Parkplatzmangel am Hauptbahnhof

Als ich zum ersten Mal dieses Schild mit dem Hinweis vor dem Hauptbahnhof sah, dass Fahrräder, die nicht in den Fahrradständern stehen, abgeschleppt würden, habe ich ich zunächst verwundert nach den Fahrradständern gesucht. Erst nach einigen Sekunden habe ich entdeckt, dass da tatsächlich Fahrradständer sind, die allerdings so überlagert sind mit unzähligen Fahrrädern, dass man sie kaum sah.
  
Hier das Schild und im nächsten Bild das Suchspiel...

Samstag, 10. Juni 2017

Besser ohne Ampel

Ich fahre regelmäßig die Strecke aus Karlsruhe raus nach Durlach - entlang der Durlacher Allee. Der bequemste Weg Richtung Osten wäre einfach die Straße gar nicht zu überqueren und in falscher Richtung auf dem Radweg zu fahren. Es ist jetzt aber auch nicht unbekannt, dass dadurch häufig gefährliche Situation entstehen, die dann in schmerzhaften Unfällen enden können - deshalb muss ich also zunächst erst einmal die Durlacher Allee überqueren.
Die Furt über die Durlacher Allee. Durch die Geländer wird man im Zick-Zack über die Gleise geführt, so dass man beim Queren immer in die Richtung schaut, aus der die Bahn kommen könnte - durchaus sinnvoll. Nur zu eng ist es. Schon mit Packtaschen muss man manövrieren. Mit Anhänger oder Lastenrad wird es übel.

Sonntag, 4. Juni 2017

Mal wieder die südliche Waldstraße...

Die Situation in der südlichen Waldstraße ist schon länger eine ziemliche Zumutung. Bereits vor ca. einem Jahr hatte ich bereits darüber geschrieben, wie unverständlich ich es finde, dass hier so viele Autos durchrollen müssen und es der Stadt nicht einmal möglich ist, die Parkregeln durchzusetzen. Jetzt scheint im Gemeinderat ein sehr begrüßenswerter Vorstoß unternommen worden zu sein, hier den letztlich konsequenten Schritt zu gehen und hier eine Fußgängerzone einzurichten, die weiterhin Fahrradverkehr zulässt, für Autos aber nur Lieferverkehr zu eingeschränkten Zeiten und eine Sonderregelung für die Anwohner.
Der Artikel aus der BNN vom 23.5.2017

Donnerstag, 1. Juni 2017

Wetterschutz im Kindersitz

Vor kurzem bekam ich eine email aus Italien. Die Absenderin beschrieb sich darin als 'Italian mother and bike commuter'. Offensichtlich bringt sie ihre Kinder auch mit dem Fahrrad zum Kindergarten und verwendet dafür ganz altmodisch noch einen Kindersitz, statt Fahrradanhänger oder die immer beliebter werdenden Lastenräder. Dabei hatte sie das Problem, die Tochter wirkungsvoll vor Regen und Kälte zu schützen. 
Gut geschützt vor Wind und Wetter im Kindersitz

Montag, 29. Mai 2017

Teilnehmerrekord bei der Drais-CM

Wir hatten alle drauf gehofft, dass es endlich klappt. Das Wetter war ja eigentlich perfekt an dem Freitag, aber vielleicht sind doch viele Karlsruher Radler an dem langen Wochenende gar nicht da (wie ich selbst z.B.). Dann wurde aber am Freitag Abend der Kronenplatz immer voller und voller und am Ende waren es - von der Polizei gezählt - 208 (in Worten: zweihundertundacht) Teilnehmer! Rekordteilnahme für die CM Karlsruhe!
Der Kronenplatz füllt sich mit immer mehr Radlern - und am Ende fällt die magische Marke von 200!

Mittwoch, 24. Mai 2017

Last Call für CM Mai 2017

Übermorgen ist es wieder soweit um 18h am Kronenplatz geht es los! Um nach der ersten Info noch möglichst viele zu mobilisieren mitzuradeln, hier noch ein paar Updates zur geplanten Tour.
Es geht dieses Mal weit nach Westen - bis an den Rheinhafen.
Die Tour liegt jetzt fest und ist auch wieder über GPSies.com abrufbar. Exakt 14,43 km werden hier als Streckenlänge ausgegeben - es lohnt sich also wirklich mitzuradeln, wo auch der Wetterbericht beste Aussichten verspricht und am Ziel bei der Gulasch-Programmier-Nacht 2017 am ZKM auch Speis und Trank auf die Teilnehmer warten.

Zum anstehenden Drais-Wochenende hat auch die BNN mal wieder unsere Ankündigung veröffentlicht - wenn auch etwas verkürzt.


Montag, 22. Mai 2017

Karlsruhe doch wieder Zweiter!

Ich muss zugeben, dass ich doch etwas enttäuscht war, als ich am Freitag die Ergebnisse des ADFC-Klimatests gesehen habe und Karlsruhe trotz meiner Unkenrufe, wieder den 2. Platz belegte und dabei sogar seine Gesamtnote leicht von 3,2 auf 3,1 verbessert hatte. Ein bisschen hatte ich es aber auch befürchtet, weil ich gerade in letzter Zeit einige Rückmeldungen erhalten hatte, die in die Richtung gingen, 'was wir in Karlsruhe denn zu meckern hätten' oder 'Jammern auf hohem Niveau'. 
In der direkten Nachbarschaft hat Karlsruhe keine echte Konkurrenz zu fürchten.

Donnerstag, 18. Mai 2017

CM zum Drais-Wochenende

Die Route steht noch nicht 100% fest, aber wesentliche Infos gibt es schon dazu. Außerdem wollte ich dieses Mal die Ankündigung zur CM am 26.5. dieses Mal recht früh raus schicken in der Hoffnung, dass viele die Info auch weiter verteilen, damit es vielleicht passend zum Jubiläumswochenende mit vielen Veranstaltungen bei der CM in Karlsruhe endlich gelingt, mindestens 200 Radler auf die Runde zu schicken und damit einen neuen Rekord für die Fächerstadt aufzustellen.
So könnte die Route nächste Woche am Freitag ungefähr verlaufen.

Montag, 15. Mai 2017

Neue App für den ÖPNV in Karlsruhe

Nur durch Zufall habe ich kürzlich erfahren, dass es inzwischen eine App gibt, um den Nutzern des ÖPNV in Karlsruhe und Umgebung in Echtzeit Infos über aktuelle Abfahrten von Bussen und Straßenbahnen zu geben. Groß und breit stand die Werbung für ÖPNVLive auf einer Straßenbahn, die morgens auf dem Weg zur Arbeit an mir vorbei fuhr.
Unterwegs Zugriff auf die Realtime Daten zum Fahrplan der KVV. Scheint ganz gut zu funktionieren...

Montag, 8. Mai 2017

Feinstaubsensor - Selber bauen

So langsam wird es tatsächlich wahr. Nach dem Post über das Projekt des Stuttgarter OK Labs vor inzwischen schon einigen Monaten hatte ich mir die benötigten Komponenten im Internet bestellt. Inzwischen sind diese auch schon eingetroffen und mussten auch noch etwas warten, bis ich mich ihrer annehmen konnte. Aber jetzt ist es soweit und ich mache Fortschritte.
Hier die Teile für die Elektronik. Das Zusammenbauen ist überhaupt kein Problem. Das Aufspielen von Software geht im Grunde mit den vorliegenden Anleitungen auch. Zur Not muss man sich einfach an die lokalen Experten von Code for Germany wenden.

Sonntag, 7. Mai 2017

Veröffentlichung der Stadt Karlsruhe

Diese Woche findet sich eine Pressemeldung auf der Internetseite der Stadt Karlsruhe zur Entwicklung des Radverkehrs in der Stadt. Um mal mit dem Positiven anzufangen, zunächst die Verweise auf die Planungen für Radfernwege und die Absicht zusätzliche Parkmöglichkeiten für Fahrräder zu schaffen.
Es wäre wirklich ein Hohn, wenn Radwege daran scheitern würden, dass hier höhere Umweltauflagen gemacht würden als für Straßen.


Dienstag, 2. Mai 2017

Rückschau auf die CM vom Freitag, Gastbeitrag

Gastbeitrag von Christa Walter, die die Tour vom vergangenen Freitag angeführt hat:

Glück hatten die 97 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der gestrigen Critical Mass (CM), denn trotz einiger dunklen Wolken am Himmel begleiteten uns einige  Sonnenstrahlen bis zum Schluss. Begleitet wurden wir auch von einem netten Einsatzleiter der Polizei, der seinen ersten Einsatz mit der CM hatte. Die Tour konnte trotz Poller und Schranken wie angemeldet durchgeführt werden. Als der Einsatzleiter bei der Vorbesprechung meinte, an den Engstellen würden wir von den Bikern begleitet werden, freute ich mich schon auf eine Fahrradstaffel der Polizei. Aber nein, er meinte damit die riesigen Motorräder. Warum es diesmal auch gleich fünf sein mussten, entzog sich meiner Kenntnis.
KA-Radler: Manch einer wähnte wohl schon Staatsbesuch in Karlsruhe - mit weniger Polizei hätte es bestimmt auch funktioniert. Foto: Pöring

Mittwoch, 26. April 2017

28.4., 18h Kronenplatz = Critical Mass

Mit dem Monatsende naht mal wieder auch die nächste CM in Karlsruhe. Treffpunkt wie üblich am Kronenplatz um 18h. Die Strecke gibt es wieder online bei GPSies im Detail für diejenigen, die vorher nachschauen wollen, ob sie unterwegs dazu stoßen können. 
Der Streckenüberblick für den kommenden Freitag

Montag, 17. April 2017

Aggression

Die im folgenden geschilderten Ereignisse wurden mir aus erster Hand geschildert. Die Darstellung mag subjektiv sein und die Sicht der anderen beteiligten Person kenne ich überhaupt nicht. Dennoch gehe ich davon aus, dass die wesentlichen Punkte der Geschichte sich tatsächlich so zugetragen haben und es wert sind, berichtet zu werden.

Sonntag, 9. April 2017

Fahrradstraßen - so nicht!

Gerade heute Morgen habe ich noch Ankes Post über die 'kreative' Interpretation der Stadt Karlsruhe des Begriffs Fahrradstraße gelesen, um dann wenig später selbst an der beschriebenen Stelle vorbei zu kommen und anschließend noch ein weiteres Indiz dafür zu entdecken, dass man es hier nicht wirklich ernst meint mit Einschränkungen für den Autoverkehr zugunsten der Radler.
Blick aus der Karlstraße in die Sophienstraße - Ausweisung als Fahrradstraße klingt erst mal gut, aber mit der Öffnung zur Karlsstraße tut man den Radlern und der Sicherheit der Schüler des Fichte-Gymnasiums sicherlich keinen Gefallen.

Freitag, 7. April 2017

Scheingefechte rund um Fahrverbote und Blaue Plakette

In den vergangenen Monaten hat sich die Diskussion wieder intensiviert, wie die Luft in unseren Städten denn nun endlich nachhaltig verbessert werden könnte. Nachdem Stuttgart reihenweise Rekordwerte bei Schadstoffmessungen meldet und inzwischen wohl doch das Fracksausen bekommt, weil Strafen durch die Europäische Kommission drohen, wird jetzt an Fahrverboten gebastelt und auch die mögliche ergänzende Blaue Plakette für besonders 'schadstoffarme' Autos wird wieder vehement gefordert.
Momentaufnahme der privaten Feinstaubmessstationen in Stuttgart und Umgebung. Wie soll das besser werden, wenn wir nicht insgesamt weniger mit dem Auto fahren?

Samstag, 1. April 2017

Radfahren sicherer machen durch Umstieg auf's Auto

Überall findet man Diskussionen darüber, wie schwere Unfälle von Radfahrern verhindert werden können. Da gibt es einmal den Prinzipienstreit, ob es sicherer ist auf der Straße zu fahren oder ob eine eigene getrennte Infrastruktur besser wäre. Dann die Forderungen nach technischen Änderungen an LKWs, mit tiefergezogenen Scheiben, speziellen Spiegeln oder gar Kameras, um Abbiegeunfälle zu vermeiden. Und dann natürlich das leidliche Thema Fahrradhelm - mit oder ohne Tragepflicht.

Erst eine von den beiden Bundesländern Baden-Württemberg und Thüringen gemeinsam in Auftrag gegebene Studie hat nun den Ausweg gezeigt, wie ultimativ das Radfahren sicherer gemacht werden kann.
Hier graphisch schön gezeigt, wohin der Weg gehen sollte.

Samstag, 25. März 2017

CM in Karlsruhe feiert 2. Geburtstag

Am kommenden Freitag, den 31.3. um 18h ist es wieder soweit und am Kronenplatz soll sich eine kritische Masse von Radlern bilden, um gemeinsam durch die Stadt zu radeln. Fast schon traditionell soll wieder die gleiche Tour gefahren werden, wie 2015 beim Neustart in Karlsruhe und dann vor einem Jahr.

Mittwoch, 22. März 2017

Energieeffizienz in der Oststadt

Ich hatte schon früher mal über das Projekt Quartier Zukunft für die Karlsruher Oststadt berichtet. Da ging es einmal um Beratung, wie man auf das eigene Auto verzichten kann, ein anderes Mal um eine Studie zur Umgestaltung des Gottesauer Platzes, um ihn dem Auto weg- und den Menschen zurück zu geben - damit natürlich Themen, die auf jeden Fall in diesen Blog passen.
In der Oststadt geht was!


Sonntag, 19. März 2017

Fahrradzähler Karlsruhe 2016 - Gastbeitrag

Gastbeitrag von Jonas - @RadwegeKA:

Fahrradzähler Endergebnis 2016

Zählstatistik bei Karlsruhe.de 

Der Fahrradzähler in der Erbprinzenstraße in Karlsruhe ist immer wieder präsent, um sich als Fahrradstadt zu profilieren. Online können mittlerweile auch alle Bürger*innen umfangreich präsentiert alle Daten einsehen. Eine schöne Sache!
  
Auch Bürgermeister Michael Obert freut sich über regelmäßig die hohen Zahlen. Einen leichten Rückgang der Zahlen 2015 erklärte man damals mit dem Wetter und einer neue Route über den Marktplatz, wodurch weniger Räder in der Erbprinzenstraße seien. Doch jetzt sind die Zahlen von 2016 da. Eine Pressemitteilung blieb dieses Jahr aus. Denn eine positive Pressemitteilung ist bei diesen Ergebnissen wirklich nicht mehr möglich.

Der ckgang von 2014 zu 2015 waren gut 7000 Räder. Im Jahr 2016 waren es mehr als 139 000 Räder weniger im Vergleich zu 2015. Ein Rückgang um 8%! Dasurch die Route über den Marktplatz, die schon letztes Jahr zur Erklärung hinhalten musste, den deutlichen Rückgang erneut erklären kann bezweifle ich.

Mittwoch, 8. März 2017

Fahrradinfrastruktur in Karlsruhe

Als ich vor einiger Zeit mit dem Fahrrad durch Karlsruhe fuhr, bin ich über den Gedanken gestolpert, dass ich eigentlich nur noch sehr selten auf wirklich neue echte Fahrradinfrastruktur für den Radverkehr stoße. Die allermeisten Maßnahmen sind nur Minimalanpassung mit Farbe und Schildern. Eine weitergreifende Strategie oder ein langfristiges Ziel scheint mir nicht erkennbar.
Von der Reinholf-Frank-Straße Richtung Osten gibt es diesen Fahrradweg, der viel zu schmal ist - darf ich denn als Radler nicht überholen? - und dann genau an der Stelle endet, wo es brenzlig wird, wenn ich bis zum Ende der Benutzungspflicht nachkomme. Soll ich hier womöglich noch anhalten, bevor ich weiterfahren darf, weil von hinten die Autos anrollen? Wenige Meter später ist die Straße als Fahrradstraße ausgewiesen - warum nicht schon hier? Die beiden Radler fahren hier nicht regelkonform, aber genau so, wie man hier fahren muss, damit es sicher ist.

Montag, 27. Februar 2017

Fahrradförderung auf die belgische Art

Vor einigen Jahren habe ich zum ersten Mal davon gehört und konnte es kaum glauben, dass man in Belgien vom Arbeitgeber Kilometer-Geld fürs Radlen ins Büro bekommt. Vor kurzem bin ich durch Zufall dann auf einen Bericht der European Cyclist's Federation ECF gestoßen, in dem die steuerliche Förderung der verschiedenen Verkehrsmittel für den Arbeitsweg in europäischen Ländern verglichen und in Bezug auf die Umweltfreundlichkeit bewertet wird. (Insgesamt sehr lesenswert übrigens, daher hier noch separat der Link: https://ecf.com/sites/ecf.com/files/141117-Commuting-Who-Pays-The-Bill_2.pdf)
Bericht der ECF zu steuerlichen Regelungen für den Arbeitsweg (Quelle ECF)
Hier wird auch die belgische Regelung im Detail beschreibt, mit der die Nutzung des Fahrrads für den Arbeitsweg gefördert wird und ich finde, das ist mal ein echtes Pfund.

Donnerstag, 23. Februar 2017

Open Data in Karlsruhe

Vor kurzem hatte ich in einem Post über selbstgebaute Feinstaubmessgeräte vom OpenData Lab in Stuttgart berichtet und dabei erwähnt, dass es auch in Karlsruhe eine Open Data Gruppe gibt. Die treffen sich monatlich und ich habe nach einer ersten Kontaktaufnahme gleich die erste Gelegenheit genutzt und das Treffen im Februar besucht, um meiner Neugier nachzugehen, was sich da für Leute treffen und was die so treiben.

Open Data Day 2017 in Karlsruhe am 4. März

Mittwoch, 22. Februar 2017

CM am Freitag - weitere Infos!

Jetzt hatte ich zwar schon am Sonntag die Info zur Critical Mass Februar für kommenden Freitag rausgeschickt. Inzwischen sind aber doch noch ein paar Infos dazu gekommen, die nicht ganz unwesentlich sind und deshalb gibt es jetzt hier noch einen Nachschlag!
Hier noch einmal der Streckenverlauf - weitere Infos sind bei http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ruunhpisytclqqxu abrufbar


Sonntag, 19. Februar 2017

Critical Mass Februar

Schon wieder ist ein Monat vorbei und am kommenden Freitag, den 24.2. heißt es wieder mal, sich mit Fahrrad um 18h zum Kronenplatz zu begeben, um bei der Critical Mass Karlsruhe mitzuradeln.
Die Strecke für nächsten Freitag - gefahren wird im Uhrzeigersinn

Freitag, 17. Februar 2017

Praxistest Auto - Gastbeitrag

Es gibt Situationen, denen selbst ein Lastenrad nicht so einfach gewachsen ist - ohne weiter darauf eingehen zu wollen, möchte ich nur feststellen, dass ich mich erst kürzlich in einer solchen befand und die Chance nutzen wollte, die Alternative für derlei Fälle zu testen: das Automobil.

Samstag, 11. Februar 2017

Warum hat die Polizei Karlsruhe keine Fahrradstaffel?

Liebe Polizei Karlsruhe,

vor einiger Zeit hatte ich mal gelesen, dass es bei euch inzwischen Dienstfahrräder gibt und habe mich darüber sehr gefreut. Das habe ich damals für mich gleich so interpretiert, dass es in Karlsruhe jetzt eine Fahrradstaffel gibt. Aber da gibt es wohl einen feinen Unterschied, auf den ihr großen Wert legt. Inzwischen bin ich also mehrfach korrigiert worden und schließe daraus, es gibt eben KEINE Fahrradstaffel der Polizei in Karlsruhe! Aber warum eigentlich nicht?
Vor der Polizeiwache am Marktplatz - viele Stellplätze für Dienstautos, aber leider nicht für Dienstfahrräder

Sonntag, 5. Februar 2017

Die Leidtragenden des zunehmenden Radverkehrs

In den Augen der meisten Radler sind es immer nur die PKWs und LKWs, die Opfer im Straßenverkehr fordern. Dabei wird gerne übersehen, dass auch der Radverkehr für Verluste verantwortlich ist.
Das zweite Opfer im eigenen Kleiderschrank innerhalb kürzester Zeit

Donnerstag, 2. Februar 2017

Wann ist es eine Critical Mass und wann nicht?

Bei dieser Frage geht es dieses Mal nicht darum, wie viele Teilnehmer es braucht, um als Verband zu gelten oder sonstige Details rund um den § 27 der StVO, sondern mehr um die teils leidenschaftlich diskutierte Fragen der Ausführung in der Praxis. Ist es noch eine richtige CM, wenn die Route schon abgeklärt ist und vorab kommuniziert wird? Oder wenn sogar eine Anmeldung bei den Behörden als Versammlung erfolgt? Oder darf man nur dann von Critical Mass reden, wenn unangemeldet gefahren wird und die Strecke mehr oder weniger spontan entsteht?
Die CM Karlsruhe keine echte CM, weil angemeldet...?

Samstag, 28. Januar 2017

Nachlese Januar CM - Gastbeitrag

Ich konnte leider gestern nicht mitfahren, habe aber von Alex einen kurzen Bericht bekommen, wie es denn gestern gelaufen ist und freue mich, dass ich diesen hier veröffentlichen darf. Bilder habe ich zwar keine von gestern Abend, aber dafür eines von heute Nachmittag, das zeigt, dass niedrige Temperaturen kein Grund sind, das Fahrrad stehen zu lassen und dass im Oberwald vielleicht die schönere Location zum Schlittschuhlaufen besteht - wenn auch ohne Bewirtung mit Glühwein, etc.
Mit dem Rad zum Eislaufen im Oberwald

Sonntag, 22. Januar 2017

Die Feinstaubbelastung selbst erfassen!


Als Radler und Stadtbewohner setzt man sich irgendwann fast automatisch mit der Feinstaubproblematik auseinander. Da landet man dann auch mal auf der entsprechenden Seite der Stadt, wo über die offiziellen Messstellen berichtet wird und aktuelle Werte abgefragt werden können. Gerade in der kalten Jahreszeit werden wir als Radler täglich dran erinnert, dass es stinkt in der Stadt, weil die Motoren ihre Abgasreinigungssytem abschalten (falls die vorher überhaupt etwas gereinigt haben), um keinen Schaden zu nehmen. Interessante und vielsagende Priorisierung gegenüber dem Schaden, den die Menschen nehmen. So denkt man schon mal drüber nach, ob die Grenzwerte nicht zu lasch, die Messungen an den falschen Stellen oder einfach zu wenige sind.
Tatsächlich scheint der Zusammenbau und die Programmierung nicht zu schwer. Zur Not gibt es Hilfe bei den Treffen der OK Labs. (Luftdateninfo)

CM am Freitag

Im Moment verkündet der Wetterbericht zwar zumindest nicht mehr ganz so eisige Temperaturen für den kommenden Freitag - dennoch muss man sich wohl darauf einrichten, sich warm einzupacken, um bei der CM am 27. Januar mitzurollen.
Die geplante Tour für Januar - es könnten sich noch kleine Änderungen ergeben, insbesondere für den letzten Abschnitt am BVG vorbei.

Samstag, 21. Januar 2017

Wo ich in Karlsruhe regelmäßig behindert oder gefährdet werde... #4

Dieses Mal geht es um den Kreisverkehr. Dabei habe ich mir exemplarisch den Kreisverkehr rausgesucht, den ich am häufigsten passiere - an der Kreuzung Georg-Friedrich-Straße mit der Gerwigstraße. Die dabei auftretende Situation erfahre ich aber auch an anderen Kreisverkehren in der Stadt und es würde mich wundern, wenn es nur mir so ginge.
Der Kreisel in der Georg-Friedrich-Straße - der Radler der gerade aus der Gerwigstraße kommt hat Glück, von der Georg-Friedrich kommt nur eine Radfahrerin und kein Auto

Donnerstag, 19. Januar 2017

Der grüne Ministerpräsident will die Helmpflicht für Radler!



Sollte uns ausgerechnet vom ersten und bisher einzigen grünen Ministerpräsidenten in Deutschland der Killer für den Radverkehr in Form einer Helmpflicht drohen? Schon öfter hat sich Winfried Kretschmann als Freund einer Helmpflicht geäußert. Jetzt wurde zusammen mit der Landesregierung in Thüringen ein Gutachten für 260.000 Euro in Auftrag gegeben, das bei passendem Ergebnis die Grundlage für einen entsprechenden Antrag im Bundesrat bilden soll.

Aus der FAZ


Donnerstag, 12. Januar 2017

Lastenradinitiative für Karlsruhe

Lastenräder bekommen immer mehr Präsenz - auch in Karlsruhe. Da bietet die Stadt Privatpersonen und Unternehmen die Möglichkeit kostenlos für einen Zeitraum ein Lastenrad zu nutzen und zu testen, andere haben diese Option schon von alleine für sich entdeckt und umgesetzt, wie das Bio-Velo, das sauber und leise die Gemüsekisten zu ihren Empfängern bringt. Im September gab es eine Lastenrad-Roadshow auf dem Friedrichplatz, man hat den Eindruck, dass auch für Eltern das Lastenrad an Popularität gewinnt (der Transport von 2 Kindern einschließlich der Einkäufe für die Familie scheint kein Problem zu sein) und kürzlich habe ich auch einen der Fahrer der Karlsruher Radkuriere mit so einem Gefährt in der Stadt gesehen.
Damit könnte man in der Stadt noch ganz andere Sachen transportieren - vermutlich aber nicht die richtige Kategorie von Lastenrad für die Initiative.


Freitag, 6. Januar 2017

Geld sparen und Umwelt schonen - warum nicht auch in Karlsruhe?

Besonders in der kalten Jahreszeit stinkt es in der Stadt: wenn viele Autofahrer den Motor laufen lassen, während sie im Auto telefonieren oder mal morgens die Scheiben frei kratzen. Dazu die Motoren, wie wir inzwischen wissen, in den 'Schon'-Betrieb gehen und die eh schon mangelhafte Abgasreinigung komplett abgeschalten. Auch für Taxi- und Busfahrer scheint es eine Zumutung zu sein, den Motor mal abzustellen, wenn man mal ein paar Minuten steht, bevor es wieder weiter geht. Haben denn die Busse der Verkehrsbetriebe keine Standheizung?

Mittwoch, 4. Januar 2017

B.I.E.R. ist nicht RPE


Auf der morgendlichen Fahrt zur Arbeit mit der Bahn bin ich heute etwas unverhofft zu einem spontanen Veranstaltungstipp gekommen. Ein Bekannter aus Schulzeiten, den ich ab und zu treffe, und von dem ich vorher schon wusste, dass er regelmäßig bei Schlaflos im Sattel mitfährt, war heute Morgen mal wieder in der gleichen Bahn und wir hatten etwas Zeit, um uns zu unterhalten, bis ich dann aussteigen musste.

Das B.I.E.R. Team