Karlsruhe

Karlsruhe

Mittwoch, 26. April 2017

28.4., 18h Kronenplatz = Critical Mass

Mit dem Monatsende naht mal wieder auch die nächste CM in Karlsruhe. Treffpunkt wie üblich am Kronenplatz um 18h. Die Strecke gibt es wieder online bei GPSies im Detail für diejenigen, die vorher nachschauen wollen, ob sie unterwegs dazu stoßen können. 
Der Streckenüberblick für den kommenden Freitag

Montag, 17. April 2017

Aggression

Die im folgenden geschilderten Ereignisse wurden mir aus erster Hand geschildert. Die Darstellung mag subjektiv sein und die Sicht der anderen beteiligten Person kenne ich überhaupt nicht. Dennoch gehe ich davon aus, dass die wesentlichen Punkte der Geschichte sich tatsächlich so zugetragen haben und es wert sind, berichtet zu werden.

Sonntag, 9. April 2017

Fahrradstraßen - so nicht!

Gerade heute Morgen habe ich noch Ankes Post über die 'kreative' Interpretation der Stadt Karlsruhe des Begriffs Fahrradstraße gelesen, um dann wenig später selbst an der beschriebenen Stelle vorbei zu kommen und anschließend noch ein weiteres Indiz dafür zu entdecken, dass man es hier nicht wirklich ernst meint mit Einschränkungen für den Autoverkehr zugunsten der Radler.
Blick aus der Karlstraße in die Sophienstraße - Ausweisung als Fahrradstraße klingt erst mal gut, aber mit der Öffnung zur Karlsstraße tut man den Radlern und der Sicherheit der Schüler des Fichte-Gymnasiums sicherlich keinen Gefallen.

Freitag, 7. April 2017

Scheingefechte rund um Fahrverbote und Blaue Plakette

In den vergangenen Monaten hat sich die Diskussion wieder intensiviert, wie die Luft in unseren Städten denn nun endlich nachhaltig verbessert werden könnte. Nachdem Stuttgart reihenweise Rekordwerte bei Schadstoffmessungen meldet und inzwischen wohl doch das Fracksausen bekommt, weil Strafen durch die Europäische Kommission drohen, wird jetzt an Fahrverboten gebastelt und auch die mögliche ergänzende Blaue Plakette für besonders 'schadstoffarme' Autos wird wieder vehement gefordert.
Momentaufnahme der privaten Feinstaubmessstationen in Stuttgart und Umgebung. Wie soll das besser werden, wenn wir nicht insgesamt weniger mit dem Auto fahren?

Samstag, 1. April 2017

Radfahren sicherer machen durch Umstieg auf's Auto

Überall findet man Diskussionen darüber, wie schwere Unfälle von Radfahrern verhindert werden können. Da gibt es einmal den Prinzipienstreit, ob es sicherer ist auf der Straße zu fahren oder ob eine eigene getrennte Infrastruktur besser wäre. Dann die Forderungen nach technischen Änderungen an LKWs, mit tiefergezogenen Scheiben, speziellen Spiegeln oder gar Kameras, um Abbiegeunfälle zu vermeiden. Und dann natürlich das leidliche Thema Fahrradhelm - mit oder ohne Tragepflicht.

Erst eine von den beiden Bundesländern Baden-Württemberg und Thüringen gemeinsam in Auftrag gegebene Studie hat nun den Ausweg gezeigt, wie ultimativ das Radfahren sicherer gemacht werden kann.
Hier graphisch schön gezeigt, wohin der Weg gehen sollte.

Samstag, 25. März 2017

CM in Karlsruhe feiert 2. Geburtstag

Am kommenden Freitag, den 31.3. um 18h ist es wieder soweit und am Kronenplatz soll sich eine kritische Masse von Radlern bilden, um gemeinsam durch die Stadt zu radeln. Fast schon traditionell soll wieder die gleiche Tour gefahren werden, wie 2015 beim Neustart in Karlsruhe und dann vor einem Jahr.

Mittwoch, 22. März 2017

Energieeffizienz in der Oststadt

Ich hatte schon früher mal über das Projekt Quartier Zukunft für die Karlsruher Oststadt berichtet. Da ging es einmal um Beratung, wie man auf das eigene Auto verzichten kann, ein anderes Mal um eine Studie zur Umgestaltung des Gottesauer Platzes, um ihn dem Auto weg- und den Menschen zurück zu geben - damit natürlich Themen, die auf jeden Fall in diesen Blog passen.
In der Oststadt geht was!


Sonntag, 19. März 2017

Fahrradzähler Karlsruhe 2016 - Gastbeitrag

Gastbeitrag von Jonas - @RadwegeKA:

Fahrradzähler Endergebnis 2016

Zählstatistik bei Karlsruhe.de 

Der Fahrradzähler in der Erbprinzenstraße in Karlsruhe ist immer wieder präsent, um sich als Fahrradstadt zu profilieren. Online können mittlerweile auch alle Bürger*innen umfangreich präsentiert alle Daten einsehen. Eine schöne Sache!
  
Auch Bürgermeister Michael Obert freut sich über regelmäßig die hohen Zahlen. Einen leichten Rückgang der Zahlen 2015 erklärte man damals mit dem Wetter und einer neue Route über den Marktplatz, wodurch weniger Räder in der Erbprinzenstraße seien. Doch jetzt sind die Zahlen von 2016 da. Eine Pressemitteilung blieb dieses Jahr aus. Denn eine positive Pressemitteilung ist bei diesen Ergebnissen wirklich nicht mehr möglich.

Der ckgang von 2014 zu 2015 waren gut 7000 Räder. Im Jahr 2016 waren es mehr als 139 000 Räder weniger im Vergleich zu 2015. Ein Rückgang um 8%! Dasurch die Route über den Marktplatz, die schon letztes Jahr zur Erklärung hinhalten musste, den deutlichen Rückgang erneut erklären kann bezweifle ich.

Mittwoch, 8. März 2017

Fahrradinfrastruktur in Karlsruhe

Als ich vor einiger Zeit mit dem Fahrrad durch Karlsruhe fuhr, bin ich über den Gedanken gestolpert, dass ich eigentlich nur noch sehr selten auf wirklich neue echte Fahrradinfrastruktur für den Radverkehr stoße. Die allermeisten Maßnahmen sind nur Minimalanpassung mit Farbe und Schildern. Eine weitergreifende Strategie oder ein langfristiges Ziel scheint mir nicht erkennbar.
Von der Reinholf-Frank-Straße Richtung Osten gibt es diesen Fahrradweg, der viel zu schmal ist - darf ich denn als Radler nicht überholen? - und dann genau an der Stelle endet, wo es brenzlig wird, wenn ich bis zum Ende der Benutzungspflicht nachkomme. Soll ich hier womöglich noch anhalten, bevor ich weiterfahren darf, weil von hinten die Autos anrollen? Wenige Meter später ist die Straße als Fahrradstraße ausgewiesen - warum nicht schon hier? Die beiden Radler fahren hier nicht regelkonform, aber genau so, wie man hier fahren muss, damit es sicher ist.

Montag, 27. Februar 2017

Fahrradförderung auf die belgische Art

Vor einigen Jahren habe ich zum ersten Mal davon gehört und konnte es kaum glauben, dass man in Belgien vom Arbeitgeber Kilometer-Geld fürs Radlen ins Büro bekommt. Vor kurzem bin ich durch Zufall dann auf einen Bericht der European Cyclist's Federation ECF gestoßen, in dem die steuerliche Förderung der verschiedenen Verkehrsmittel für den Arbeitsweg in europäischen Ländern verglichen und in Bezug auf die Umweltfreundlichkeit bewertet wird. (Insgesamt sehr lesenswert übrigens, daher hier noch separat der Link: https://ecf.com/sites/ecf.com/files/141117-Commuting-Who-Pays-The-Bill_2.pdf)
Bericht der ECF zu steuerlichen Regelungen für den Arbeitsweg (Quelle ECF)
Hier wird auch die belgische Regelung im Detail beschreibt, mit der die Nutzung des Fahrrads für den Arbeitsweg gefördert wird und ich finde, das ist mal ein echtes Pfund.

Donnerstag, 23. Februar 2017

Open Data in Karlsruhe

Vor kurzem hatte ich in einem Post über selbstgebaute Feinstaubmessgeräte vom OpenData Lab in Stuttgart berichtet und dabei erwähnt, dass es auch in Karlsruhe eine Open Data Gruppe gibt. Die treffen sich monatlich und ich habe nach einer ersten Kontaktaufnahme gleich die erste Gelegenheit genutzt und das Treffen im Februar besucht, um meiner Neugier nachzugehen, was sich da für Leute treffen und was die so treiben.

Open Data Day 2017 in Karlsruhe am 4. März

Mittwoch, 22. Februar 2017

CM am Freitag - weitere Infos!

Jetzt hatte ich zwar schon am Sonntag die Info zur Critical Mass Februar für kommenden Freitag rausgeschickt. Inzwischen sind aber doch noch ein paar Infos dazu gekommen, die nicht ganz unwesentlich sind und deshalb gibt es jetzt hier noch einen Nachschlag!
Hier noch einmal der Streckenverlauf - weitere Infos sind bei http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ruunhpisytclqqxu abrufbar


Sonntag, 19. Februar 2017

Critical Mass Februar

Schon wieder ist ein Monat vorbei und am kommenden Freitag, den 24.2. heißt es wieder mal, sich mit Fahrrad um 18h zum Kronenplatz zu begeben, um bei der Critical Mass Karlsruhe mitzuradeln.
Die Strecke für nächsten Freitag - gefahren wird im Uhrzeigersinn

Freitag, 17. Februar 2017

Praxistest Auto - Gastbeitrag

Es gibt Situationen, denen selbst ein Lastenrad nicht so einfach gewachsen ist - ohne weiter darauf eingehen zu wollen, möchte ich nur feststellen, dass ich mich erst kürzlich in einer solchen befand und die Chance nutzen wollte, die Alternative für derlei Fälle zu testen: das Automobil.

Samstag, 11. Februar 2017

Warum hat die Polizei Karlsruhe keine Fahrradstaffel?

Liebe Polizei Karlsruhe,

vor einiger Zeit hatte ich mal gelesen, dass es bei euch inzwischen Dienstfahrräder gibt und habe mich darüber sehr gefreut. Das habe ich damals für mich gleich so interpretiert, dass es in Karlsruhe jetzt eine Fahrradstaffel gibt. Aber da gibt es wohl einen feinen Unterschied, auf den ihr großen Wert legt. Inzwischen bin ich also mehrfach korrigiert worden und schließe daraus, es gibt eben KEINE Fahrradstaffel der Polizei in Karlsruhe! Aber warum eigentlich nicht?
Vor der Polizeiwache am Marktplatz - viele Stellplätze für Dienstautos, aber leider nicht für Dienstfahrräder

Sonntag, 5. Februar 2017

Die Leidtragenden des zunehmenden Radverkehrs

In den Augen der meisten Radler sind es immer nur die PKWs und LKWs, die Opfer im Straßenverkehr fordern. Dabei wird gerne übersehen, dass auch der Radverkehr für Verluste verantwortlich ist.
Das zweite Opfer im eigenen Kleiderschrank innerhalb kürzester Zeit

Donnerstag, 2. Februar 2017

Wann ist es eine Critical Mass und wann nicht?

Bei dieser Frage geht es dieses Mal nicht darum, wie viele Teilnehmer es braucht, um als Verband zu gelten oder sonstige Details rund um den § 27 der StVO, sondern mehr um die teils leidenschaftlich diskutierte Fragen der Ausführung in der Praxis. Ist es noch eine richtige CM, wenn die Route schon abgeklärt ist und vorab kommuniziert wird? Oder wenn sogar eine Anmeldung bei den Behörden als Versammlung erfolgt? Oder darf man nur dann von Critical Mass reden, wenn unangemeldet gefahren wird und die Strecke mehr oder weniger spontan entsteht?
Die CM Karlsruhe keine echte CM, weil angemeldet...?

Samstag, 28. Januar 2017

Nachlese Januar CM - Gastbeitrag

Ich konnte leider gestern nicht mitfahren, habe aber von Alex einen kurzen Bericht bekommen, wie es denn gestern gelaufen ist und freue mich, dass ich diesen hier veröffentlichen darf. Bilder habe ich zwar keine von gestern Abend, aber dafür eines von heute Nachmittag, das zeigt, dass niedrige Temperaturen kein Grund sind, das Fahrrad stehen zu lassen und dass im Oberwald vielleicht die schönere Location zum Schlittschuhlaufen besteht - wenn auch ohne Bewirtung mit Glühwein, etc.
Mit dem Rad zum Eislaufen im Oberwald

Sonntag, 22. Januar 2017

Die Feinstaubbelastung selbst erfassen!


Als Radler und Stadtbewohner setzt man sich irgendwann fast automatisch mit der Feinstaubproblematik auseinander. Da landet man dann auch mal auf der entsprechenden Seite der Stadt, wo über die offiziellen Messstellen berichtet wird und aktuelle Werte abgefragt werden können. Gerade in der kalten Jahreszeit werden wir als Radler täglich dran erinnert, dass es stinkt in der Stadt, weil die Motoren ihre Abgasreinigungssytem abschalten (falls die vorher überhaupt etwas gereinigt haben), um keinen Schaden zu nehmen. Interessante und vielsagende Priorisierung gegenüber dem Schaden, den die Menschen nehmen. So denkt man schon mal drüber nach, ob die Grenzwerte nicht zu lasch, die Messungen an den falschen Stellen oder einfach zu wenige sind.
Tatsächlich scheint der Zusammenbau und die Programmierung nicht zu schwer. Zur Not gibt es Hilfe bei den Treffen der OK Labs. (Luftdateninfo)

CM am Freitag

Im Moment verkündet der Wetterbericht zwar zumindest nicht mehr ganz so eisige Temperaturen für den kommenden Freitag - dennoch muss man sich wohl darauf einrichten, sich warm einzupacken, um bei der CM am 27. Januar mitzurollen.
Die geplante Tour für Januar - es könnten sich noch kleine Änderungen ergeben, insbesondere für den letzten Abschnitt am BVG vorbei.

Samstag, 21. Januar 2017

Wo ich in Karlsruhe regelmäßig behindert oder gefährdet werde... #4

Dieses Mal geht es um den Kreisverkehr. Dabei habe ich mir exemplarisch den Kreisverkehr rausgesucht, den ich am häufigsten passiere - an der Kreuzung Georg-Friedrich-Straße mit der Gerwigstraße. Die dabei auftretende Situation erfahre ich aber auch an anderen Kreisverkehren in der Stadt und es würde mich wundern, wenn es nur mir so ginge.
Der Kreisel in der Georg-Friedrich-Straße - der Radler der gerade aus der Gerwigstraße kommt hat Glück, von der Georg-Friedrich kommt nur eine Radfahrerin und kein Auto

Donnerstag, 19. Januar 2017

Der grüne Ministerpräsident will die Helmpflicht für Radler!



Sollte uns ausgerechnet vom ersten und bisher einzigen grünen Ministerpräsidenten in Deutschland der Killer für den Radverkehr in Form einer Helmpflicht drohen? Schon öfter hat sich Winfried Kretschmann als Freund einer Helmpflicht geäußert. Jetzt wurde zusammen mit der Landesregierung in Thüringen ein Gutachten für 260.000 Euro in Auftrag gegeben, das bei passendem Ergebnis die Grundlage für einen entsprechenden Antrag im Bundesrat bilden soll.

Aus der FAZ


Donnerstag, 12. Januar 2017

Lastenradinitiative für Karlsruhe

Lastenräder bekommen immer mehr Präsenz - auch in Karlsruhe. Da bietet die Stadt Privatpersonen und Unternehmen die Möglichkeit kostenlos für einen Zeitraum ein Lastenrad zu nutzen und zu testen, andere haben diese Option schon von alleine für sich entdeckt und umgesetzt, wie das Bio-Velo, das sauber und leise die Gemüsekisten zu ihren Empfängern bringt. Im September gab es eine Lastenrad-Roadshow auf dem Friedrichplatz, man hat den Eindruck, dass auch für Eltern das Lastenrad an Popularität gewinnt (der Transport von 2 Kindern einschließlich der Einkäufe für die Familie scheint kein Problem zu sein) und kürzlich habe ich auch einen der Fahrer der Karlsruher Radkuriere mit so einem Gefährt in der Stadt gesehen.
Damit könnte man in der Stadt noch ganz andere Sachen transportieren - vermutlich aber nicht die richtige Kategorie von Lastenrad für die Initiative.


Freitag, 6. Januar 2017

Geld sparen und Umwelt schonen - warum nicht auch in Karlsruhe?

Besonders in der kalten Jahreszeit stinkt es in der Stadt: wenn viele Autofahrer den Motor laufen lassen, während sie im Auto telefonieren oder mal morgens die Scheiben frei kratzen. Dazu die Motoren, wie wir inzwischen wissen, in den 'Schon'-Betrieb gehen und die eh schon mangelhafte Abgasreinigung komplett abgeschalten. Auch für Taxi- und Busfahrer scheint es eine Zumutung zu sein, den Motor mal abzustellen, wenn man mal ein paar Minuten steht, bevor es wieder weiter geht. Haben denn die Busse der Verkehrsbetriebe keine Standheizung?

Mittwoch, 4. Januar 2017

B.I.E.R. ist nicht RPE


Auf der morgendlichen Fahrt zur Arbeit mit der Bahn bin ich heute etwas unverhofft zu einem spontanen Veranstaltungstipp gekommen. Ein Bekannter aus Schulzeiten, den ich ab und zu treffe, und von dem ich vorher schon wusste, dass er regelmäßig bei Schlaflos im Sattel mitfährt, war heute Morgen mal wieder in der gleichen Bahn und wir hatten etwas Zeit, um uns zu unterhalten, bis ich dann aussteigen musste.

Das B.I.E.R. Team

Montag, 2. Januar 2017

Winterliche Straßenverhältnisse

Wie im Wetterbericht angekündigt, hat es angefangen zu schneien und inzwischen hat sich schon eine richtige Schneedecke gebildet. Da stellt man sich als Radler natürlich gleich die Frage, ob und wie man da noch sicher mit dem Rad fahren kann.
Der Blick auf die Straßen Karlsruhes mit den in blau hervorgehobenen Radwegen mit Winterdienst